Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Zum Derby über die Landesgrenzen hinweg kommt es am Samstagabend in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Die Crailsheim Merlins gastieren bei den Nürnberg Falcons BC zur neuerlichen Auflage eines langjährigen Duells. Spielbeginn im BBZ in Nürnberg ist am 9.12. um 19:30 Uhr (Foto: Philipp Reinhard).

PHILIPPREINHARD.COM CR Merlins Baunach 72dpi 1240045

Crailsheim, 07.12.2017. Nach zwölf Spielen in der Hauptrunde 2017/2018 geht es an beiden Enden der Tabelle der ProA noch äußerst eng zu. Wobei man in den unteren Regionen kaum vom „Tabellenende“ sprechen kann. Die Gefahrenzone fängt derzeit nämlich schon mitten im Tableau an, die zehntplatzierten NINERS Chemnitz müssen derzeit mit nur zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang nach unten schauen. Punktgleich mit den Sachsen sind noch drei weitere Teams, darunter die Nürnberg Falcons BC. Mit zuletzt zwei Siegen nacheinander konnten die Mittelfranken aufschließen. Nachdem man bei Phoenix Hagen eine starke Aufholjagd mit dem Sieg krönen konnte, dürfte das Selbstvertrauen der Falken Aufschwung erhalten haben. An Selbstbewusstsein mangelt es freilich auch bei den Crailsheim Merlins derzeit nicht, die seit nunmehr vier Spielen vom Platz an der Sonne der 2. Basketball-Bundesliga grüßen. Eine Aussicht, die gefällt. Doch die Konkurrenz schläft nicht, Vechta bleibt den Zauberern mit ebenfalls nur einer Niederlage auf den Fersen.

Nürnberger für Überraschungen gut

Mit vielen guten Erinnerungen an vergangene, erfolgreiche Duelle fahren die Merlins nun in die Sporthalle am BBZ. Dort werden sie wieder einmal von zahlreichen Schlachtenbummlern unterstützt werden, um die Mission Spitzenreiter fortzuführen. „Das Motto lautet auch hier: Fokussiert bleiben“, meint Crailsheims sportlicher Leiter Ingo Enskat. „Wir haben momentan einen guten Lauf, dürfen uns aber nicht allein darauf verlassen. Wie auch in den letzten Spielen dürfen wir uns aber nicht alleine darauf verlassen.“ Gerade auswärts sei es wichtig, von Anfang an bereit zu sein, so Enskat weiter. „Zumal Nürnberg mit dem Überraschungserfolg in Hagen vergangene Woche ein Ausrufezeichen setzen konnte.“ Headcoach Tuomas Iisalo ergänzt, dass dies nicht der erste Achtungserfolg der Gastgeber war. „Besonders zuhause sind sie in diesem Jahr deutlich stärker als im Vorjahr.“ Unter anderem Köln wurde im BBZ klar bezwungen (72:53) und auch die Lions Karlsruhe taten sich äußerst schwer (65:69). „Wir haben es mit einer Mannschaft zu tun, die komplett anders ist als die übrigen Teams der Liga. Dan Oppland ist ein spezieller Spielertyp auf seiner Position, agiert als Playmaker auf dem Feld. Zudem können die Big Men gut werfen. Von den vielen jungen Spielern hat sich bis jetzt immer wieder ein anderer in den Vordergrund gespielt, das macht die Falcons schwer ausrechenbar.“

Spieler des Monats: Sherman Gay

Von seinem Team fordert der Finne daher erneut eine konzentrierte Mannschaftsleistung wie gegen Baunach und hofft natürlich auf einen erneut starken Auftritt des aktuellen Spielers des Monats der ProA: Sherman Gay wurde nach überragenden Leistungen von den Fans zum besten Akteur im November gekürt. Keine große Überraschung, wenn man bedenkt dass der Big Man in Sachen Effektivität (1.), Block (1.), Punkten (3.) und Rebounds (3.) ganz vorne in der Ligastatistik zu finden ist.
Wie gewohnt wird die Partie live im Netz übertragen: Auf airtango.live kann die Partie am 9.12. ab 19:30 Uhr verfolgt werden.

Web Styles Button 1

 

ALLE HEIMSPIELE LIVE!

MerlinsTV überträgt alle Heimspiele aus der Arena Hohenlohe live auf: www.airtango.live!

 

JETZT SICHERN

EDK

RR

Hinweise und Bestellung