Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Es geht Schlag auf Schlag in der 2. Basketball-Bundesliga. Am Dienstag (31.10., 18:00 Uhr) empfangen die Crailsheim Merlins die mlp Academics Heidelberg. Wenn in den USA „Halloween“ gefeiert wird, heißt das auch für die Basketballer in Hohenlohe: Schaurig-schöner Gameday (Foto: Philipp Reinhard).

PHILIPPREINHARD.COM Crailsheim Merlins Trier L1170833

30.10.2017. Gruselig dürfte es natürlich nicht auf dem Feld werden, wenn die Merlins auf ihren Ex-Spieler Shy Ely und sein Team aus der Kurpfalz treffen. Immerhin standen die Heidelberger in der vergangenen Saison in den Playoffs und schicken sich auch heuer wieder an, die Aufstiegsrunde zu erreichen. Mit dem beschlossenen Bauprojekt einer großen Halle mit 5000 Plätzen gibt es in der Stadt am Neckar ordentlich Rückenwind für die Ambitionen der Basketballer. Schon in der letzten Saison hatte die Mannschaft von Trainer „Frenkie“ Ignjatovic auch sportlich Fortschritte gemacht und unter anderem schon am zweiten Spieltag die Merlins bei ihrem Heimspielauftakt und Jubiläumsspiel geschockt. Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo erwartet nun ein echtes Topspiel, bei dem aber zwei völlig unterschiedliche Spielanlagen aufeinandertreffen: „Beide Teams gehören ins obere Drittel der Tabelle, haben aber verschiedene Spielstile. Heidelberg ist auf allen Positionen sehr groß und athletisch besetzt.“

Merlins wollen nachlegen

Nach dem Overtime-Krimi in Köln sieht Iisalo den straffen Spielplan auch als „Test für den weiteren Saisonverlauf, wie wir in solchen Situationen agieren. Nach dem physisch anstrengenden Spiel und der langen Reise wird es entscheidend sein, dass wir gut regeneriert sind und trotzdem den Schwung aus den ersten drei Vierteln und der Overtime in Köln mitnehmen.“ Auch Ingo Enskat sieht viel Positives, das man aus dem Auswärtserfolg mitnehmen kann: „So ein Sieg nach Verlängerung kann ein Team nochmal mehr zusammenschweißen, zumal es in fremder Halle gelungen ist, sich diesen Erfolg gemeinsam zu erkämpfen.“ Die Heidelberger ihrerseits standen noch am Sonntag bei der Neuauflage der Viertelfinalserie der letzten Saison auf dem Parkett und bezwangen dabei die Kirchheim Knights souverän mit 83:69. Die starken Akademiker zeigten auch hier ihre Ausgeglichenheit: Fünf Spieler teilen sich in der Saison die Scoringlast und erzielen zwischen 9,3 und 12,3 Punkte pro Partie, wobei Ex-Merlin Ely mit rund 35 Minuten pro Spiel mit Abstand am längsten auf dem Feld steht. „Das Spiel wird eine neue Herausforderung, nicht nur weil man vom ersten Heimspiel letztes Jahr etwas gutzumachen hat. Wir hoffen natürlich, dass wir die positiven Aspekte aus dem Spiel in Köln mitnehmen und mit Volldampf in dieses Heimspiel gehen“, so der sportliche Leiter der Merlins zur bevorstehenden Partie, auf die er sich auch deshalb freut, „weil es durch ein Halloween-Motto ein tolles Spaßevent für alle Zuschauer werden wird.“

facebook halloween2

Verkleiden und gewinnen

Während es auf dem Spielfeld zur sportlichen Hochspannung kommen soll, ist am schaurig-schönen Gameday neben dem Parkett mit dem einen oder anderen Special zu rechnen, auf das man gespannt sein sollte. Da zu Halloween natürlich auch allerlei schaurig-schöne Verkleidung gehört, freuen sich die Zauberer auch auf die Kreativität ihrer Fans. Zuschauer, die verkleidet zum Spiel kommen und ein Selfie mit Maskottchen „Hutini“ machen, können dieses bis zur Halbzeitpause an die Merlins-whatsapp 0151 / 71385703 schicken und mit etwas Glück noch am selben Abend im Fanshop in der Arena ein T-Shirt nach Wahl abholen!

Merlins Fanshop

Web Styles Button 1

 

ALLE HEIMSPIELE LIVE!

MerlinsTV überträgt alle Heimspiele aus der Arena Hohenlohe live auf: www.airtango.live!