Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Die Saison der 2. Basketball-Bundesliga ist noch jung, da jagt schon ein Highlight für die Merlins-Fans das Nächste. Nach dem Heimspiel-Thriller gegen Chemnitz steht nun das erste Derby der Saison bei den Kirchheim Knights an. Spielbeginn am Samstag (7.10.) ist um 19:30 Uhr (Foto: Steffen Förster).

cuffee che web

Crailsheim, 05.10.2017. Für treue Anhänger der Merlins dürfte es kaum ein bedeutenderes Auswärtsspiel in der regulären Saison geben, als das Gastspiel der Zauberer in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim unter Teck. Für Team und Verantwortliche der Crailsheimer Basketballer wird die Partie beim letztjährigen Playoff-Halbfinalisten auf jeden Fall sportlich hochinteressant, auch wenn man sich derzeit noch in einer frühen Phase der Saison befindet.

Nachdem man sich gegen die dezimierten NINERS Chemnitz erst mit einem fulminanten Schlussspurt den Sieg gesichert hatte, wartet mit den Kirchheimern nun der nächste „angeschlagene Boxer“ – im Duell zweier finnischer Trainer. Tuomas Iisalos Landsmann Anton Mirolybov hatte im Sommer das Ruder bei den Rittern übernommen und alles andere als einen leichten Start in die Saison. Zahlreiche verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle sorgten dafür, dass man erst zum Saisonauftakt in Baunach auf einen fast kompletten Kader zurückgreifen konnte. Mit dem Kuriosum, mit demselben Ergebnis (72:87) das erste Saisonspiel in Baunach zu gewinnen und anschließend gegen Trier zu verlieren, gelang dennoch ein ausgeglichener Start.

Gegen die Gladiators Trier konnte Mirolybov nur acht Spieler einsetzen. Neben dem langzeitverletzten Point Guard Cardell McFarland konnten auch Tim Koch, Florian Köppl und Justin Hedley nicht mitwirken. Somit konnten die Kirchheimer erneut nicht ihr ganzes Potential zeigen. Das macht die Aufgabe für die Merlins beim Derby am Samstag nicht einfacher, wie auch Ingo Enskat festhält: „Kirchheim wird nach der Niederlage gegen Trier im zweiten Heimspiel nacheinander auf Wiedergutmachung aus sein.“ Weder die personelle Situation der Knights noch der Merlins-Erfolg in der Saisonvorbereitung dürfe zum Anlass genommen werden, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen, so der sportliche Leiter der Merlins weiter. „Wir müssen uns voll auf das aktuelle Spiel fokussieren.“ Denn auch die Zauberer kämpfen nach wie vor damit, einige angeschlagene Spieler wieder fit zu bekommen.

Highlight für die Fans

PHILIPPREINHARD.COM CR Merlins Chemnitz 72dpi 1150646Umso mehr zählen die Merlins auf die zuverlässige Unterstützung der Fans, die erneut zahlreich ins Stuttgarter Umland reisen werden. „Das Spiel ist für die Fans natürlich immer ein Highlight“, freut sich Enskat auf einen gut gefüllten Gästefanblock in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte.

Merlins-Trainer Tuomas Iisalo ergänzt: „Das Derby ist für die Fans ein großes Event. Vor allem unsere Spieler, die bereits letzte Saison hier waren, kennen dieses besondere Feeling und werden sicherlich auch schon im Vorfeld versuchen, die neuen Spieler damit anzustecken. Spielerisch wird die Begegnung ebenso interessant. Kirchheim ist eine sehr physisch spielende Mannschaft und wird ein echter Prüfstein für uns. Wir wollen uns im Vergleich zum Spiel gegen Chemnitz in einigen Punkten verbessern.“

(Foto: Philipp Reinhard)

Merlins Fanshop

Web Styles Button 1