Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Am Samstagabend gewannen die Crailsheim Merlins zum Auftakt der 2. Basketball-Bundesliga mit 83:67 gegen die Uni Baskets Paderborn. In einem „typischen“ ersten Saisonspiel agierten die Merlins besser als Team und konnten somit die ersten beiden Punkte 2017/2018 einfahren.

01 Paderborn fans

Paderborn, 23.09.2017. Es war ein „flu game“ für die Merlins. Gleich mehrere Spieler klagten ausgerechnet am Morgen des Spieltags über diverse Erkältungssymptome. Neun Spieler meldeten sich jedoch rechtzeitig zum Spiel im Sportzentrum am Maspernplatz einsatzbereit. Lediglich auf Michael Smith musste Tuomas Iisalo letztendlich verzichten.

Bogdanov mit starkem Auftritt

Im ersten Viertel waren es zwei kurze, knackige Runs der Merlins, die zur 12:21-Führung nach zehn Minuten genügten. Zu Beginn drehten die Zauberer die 2:0-Führung der Gastgeber zum 2:9, gegen Ende des Viertels zogen die Merlins von 10:13 auf 12:21 davon. Auch der Start in den zweiten Abschnitt gehörte den Gästen, ebenso wie die Stimmungshoheit eindeutig auf Seiten der Merlins-Fans lag. Ein halbes Dutzend hatte sich auf den Weg gemacht und feuerte die Zauberer mehr als lautstark an, als diese auf über zehn Punkte Vorsprung davonzogen und den Abstand bis zur Halbzeitpause hielten (25:39).

Nach dem Seitenwechsel ein anderes Bild. Die Gastgeber nutzten ihre Wurfchancen deutlich hochprozentiger und erzielten im zweiten Viertel mehr Punkte als in der gesamten ersten Halbzeit. Erst zwei Dreier von Chase Griffin und Martin Bogdanov sorgten für leichte Entspannung am Ende des Viertels, dennoch war der Vorsprung auf unter zehn Zähler geschrumpft (52:61). Bogdanov zeigte eine insgesamt starke Partie (15 Pkt, 6 Ass), die er mit einem Dunk(!) Zum 58:62 krönte. In der Schlussphase konnten die Merlins diesen Vorsprung verteidigen. Den Deckel auf die ersten zwei Punkte machte ausgerechnet Michael Cuffee, der bis dato einen gebrauchten Tag erwischt hatte. Mit zwei Dreiern setzte er die Schlusspunkte zum 67:83-Erfolg der Merlins.


Stats Merlins:

Smith (dnp), Turner (15 Pkt/5 Ass; 100% Würfe), Griffin (11 Pkt), Bogdanov (15 Pkt/6 Ass), Herrera (5 Pkt/4 Reb), Wysocki (2 Pkt), Jost (10 Pkt/4 Reb), Cuffee (6 Pkt/5 Reb), Gay (15 Pkt/10 Reb), Flomo 4 Pkt/4 Reb)

Stimmen zum Spiel

Tuomas Iisalo (Headcoach Crailsheim Merlins): „Das erste Spiel ist immer schwierig und das hat man heute gesehen. Beide Mannschaften haben viele offene Würfe bekommen, die dann aber nicht getroffen wurden. Die Zonenverteidigung von Paderborn hat uns in unserem Tempo etwas gebremst, obwohl wir daran im Vorfeld gearbeitet hatten und wussten, dass dies auf uns zukommt. Am Ende bin ich aber sehr zufrieden mit dem Team und ich bin glücklich über den Sieg. Jetzt gilt es, Stück für Stück weiterzuarbeiten.“

Ingo Enskat (Sportlicher Leiter Crailsheim Merlins: „Es war ein wichtiger Sieg zum Auftakt, wenngleich ein Arbeitssieg. Paderborn hat es uns sicher nicht leicht gemacht und man hat beiden Teams zwischendurch noch Abstimmungsprobleme angemerkt. Aber wir haben auch einige gute Ansätze gesehen. Besonders gefallen hat mir die gute Leistung von Martin Bogdanov heute.“

Merlins Fanshop

Web Styles Button 1