Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Die Crailsheim Merlins begrüßen mit Michael Cuffee ihren ersten US-Neuzugang zur kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga. Der Name dürfte einigen Fans bekannt vorkommen: Der Flügelspieler lief in der BBL bereits als Gegenspieler der Merlins in der Arena Hohenlohe auf.

Cuffee

Crailsheim, 18.07.2017. Im Trikot der WALTER Tigers Tübingen legte Michael Cuffee 2014/2015 satte 22 Punkte in seiner künftigen sportlichen Heimat auf und fügte damit als Topscorer den Merlins eine Niederlage zu. Insgesamt kam der Small Forward für Tübingen auf 10,1 Punkte und 5,7 Rebounds pro Partie. Bereits ein Jahr zuvor stand der US-Amerikaner auf dem deutschen Erstligaparkett. Für den Mitteldeutschen BC erzielte er durchschnittlich 13,2 Punkte (4,2 Rebounds). „Michael bringt eine gute offensive Balance mit. Er ist ein guter Schütze, kann aber auch aufposten und die Positionen 2 und 4 abdecken“, so Ingo Enskat. „Außerdem ist er für seine Position ein sehr guter Rebounder. Diesen Aspekt wollten wir bei der Besetzung seiner Position nicht außer Acht lassen.“

Nach den beiden Spielzeiten in der easycredit BBL zog es Cuffee zunächst nach Frankreich, zuletzt stand er für den befreundeten finnischen Erstligisten Kouvot Kouvola auf dem Feld und zeigte sich auch dort als „Mr. Zuverlässig“ (13,3 Pkt/Spiel, 49,1% Dreier, 6,7 Rebounds).

„Michael ist ein effizienter Offensivspieler, der dennoch für die Mannschaft spielt. Genau das, was wir gesucht haben“, freut sich Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo, für den Cuffee die erste Wahl auf der Small Forward-Position war, „weil seine Statistiken dadurch erst richtig aufgewertet werden, dass sie im Gesamtbild seines starken Teamplays stehen. Er ist selbst ein guter Schütze, macht aber einen guten Wurf durch einen Extrapass noch zu einem sehr guten Wurf.“ Damit ist Cuffee ein wichtiger Baustein für die Spielphilosophie von Coach Iisalo. Diese „Wir wollen Spielertypen wie ihn haben, die besonders auf die kleinen Details achten “, so der Trainer abschließend.

Damit fehlen den Verantwortlichen derzeit noch 3 wichtige „Puzzleteile“ im Kader für die kommende Saison. Zwei Guards und ein Big Man. „Hier liegt der Fokus darauf, eine gute Balance für das Team zu finden. Bei den Guards achten wir zudem darauf, kreative Spieler mit dem Auge für den Mitspieler zu finden, die sich aber gleichzeitig auch einen eigenen Wurf kreieren können“, gibt Iisalo als kleinen Einblick in die letzten Planungen an.

cuffee tue cr arena 2b
In der Saison 2014/2015 gab Michael Cuffee (am Ball) bereits eine beeindruckende Visitenkarte in der Arena Hohenlohe ab.

seit1986 web