Logo_2._Bundesliga_-_Kopie.jpg

JBBL_Ohne_Hoch.png

 

 facebook  facebook  facebook  facebook

Keinesfalls ein Muster ohne Wert wird das Auswärtsspiel der Crailsheim Merlins bei den Dresden Titans am Sonntag (19.03., 16:00 Uhr). Der Blick auf die Tabelle darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Zauberer im Rhythmus vor den Playoffs im Rhythmus bleiben müssen (Foto: Philipp Reinhard).

PHILIPPREINHARD.COM Cr Merlins Nuernberg 170105L1140730

Crailsheim, 16.03.2017. Ein besonderes Auswärtsspiel wird die Partie in der Margon Arena auf jeden Fall werden. Die Merlins dürfen sich auf die Unterstützung von einer Hundertschaft Fans freuen, da sich die Merlins Supporters in diesem Jahr „Elbflorenz“ als Reiseziel für eine Auswärtsfahrt mit Übernachtung auserkoren haben.

„Man darf sich nicht vom Tabellenstand blenden lassen“ warnt Ingo Enskat. Damit spielt der sportliche Leiter der Merlins die sportlichen Umstände der Begegnung an. In der Tat stehen die Titans bereits als Absteiger aus der ProA fest, während die Merlins seit dem vergangenen Wochenende nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz verdrängt werden können.

Wiedersehen mit Ex-Merlin Dunbar

Um die bislang so erfolgreiche Saison noch zu krönen, müssen die Zauberer aber „weiter voll konzentriert bleiben und den Gegner absolut ernst nehmen“, so Enskat weiter. Immerhin hatten die Hohenloher in der Saisonvorbereitung eine herbe Niederlage gegen Dresden einstecken müssen. Im Verlauf der Spielzeit reichte es für den Aufsteiger aber nur für zwei Siege – beide auf heimischem Parkett. Weder ein Trainerwechsel noch einige Nachverpflichtungen konnten verhindern, dass die Sachsen nach nur einem Jahr wieder den Gang in die ProB antreten müssen. Unter anderem hatte man noch Ex-Merlin Jeremy Dunbar von BBL-Pleiteclub Phoenix Hagen an die Elbe geholt.

„Wir müssen unseren Rhythmus beibehalten und weiter daran arbeiten, unseren Lauf fortzusetzen“, schaut Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo voraus. Einige Veränderungen muss der Finne dennoch vornehmen. Lucas Gertz fällt nach einem Bänderriss zunächst auf unbestimmte Zeit aus. „Das ist natürlich sehr bitter für ihn so kurz vor den Playoffs. Wir wünschen ihm gute Besserung, können aber momentan noch nicht sagen, wann er wieder ins Geschehen eingreifen kann“, so Enskat. Die medizinische Abteilung arbeitet aber bereits auf Hochtouren, der 26-jährige Flügelspieler wird vom Zentrum Mensch gewohnt kompetent betreut.

Regionalliga-Topspiel zuhause - Live-Stream aus Dresden

Für alle Fans, die nicht mit nach Dresden reisen, gibt es dennoch perfekte Basketball-Unterhaltung: Am Samstag um 15:00 Uhr empfangen die Merlins II in der Regionalliga die SG Mannheim zum vorentscheidenden Spiel um den Aufstieg in der HAKRO Arena Crailsheim. Am Sonntag kann dann das ProA-Spiel aus Dresden per Livestream verfolgt werden. Die Titans übertragen ihre Heimspiele über die Plattform livestream.com, alle Infos gibt es unter www.dresden-titans.de/live-stream

Direkter Link zum Stream:

https://livestream.com/accounts/7613075/dresden-vs-crailsheim

 

Merlins Fanshop

seit1986 web