• Titelbild Webiste THE BEAST IS BACK

Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

Dreimal Bundesliga, dreimal Merlins, dreimal Heimspiel! Die Crailsheim Merlins haben einen ultimativen Basketball-Sonntag vor der Brust. Höhepunkt nach den Heimspielen der U16- und U19-Nachwuchszauberer wird das Spitzenspiel in der ProA gegen Karlsruhe (18:00 Uhr). Foto: Philipp Reinhard

PHILIPPREINHARD.COM CR Merlins Ehingen 72dpi 2 19

Crailsheim, 15.02.2018. Zu gerne hätte man alle drei Bundesligateams für ihre Heimspiele an diesem Sonntag in die Arena Hohenlohe verfrachtet, doch schon alleine für das Spiel der ProA-Jungs gegen die PS Karlsruhe Lions haben die ehrenamtlichen Helfer der Merlins die Mammutaufgabe vor sich, die Auktionshalle innerhalb von rund 35 Stunden zur Bundesliga-Heimspielstätte zu verwandeln und nach dem Spiel wieder in ihren Urzustand zurückzuversetzen.
So werden die beiden Heimspiele in der U16- und U19-Bundesliga an gewohnter Stelle im Wohnzimmer HAKRO Arena Crailsheim ausgetragen – allerdings mit genug zeitlichem Vorlauf, um den Hohenloher Basketballenthusiasten den Besuch des ultimativen Triples zu ermöglichen. Um 11:00 Uhr startet das letzte Relegationsspiel der U16 gegen Memmingen, direkt im Anschluss erfolgt der Tip-Off zum Topspiel der U19-Bundesliga gegen die NINERS Academy Chemnitz. Um den anschließenden Weg in die Arena Hohenlohe zu versüßen, wird es beim Getränkekauf an der Bar in der HAKRO Arena noch einige Verzehrgutscheine für das Spiel gegen Karlsruhe geben!

Spitzenduell der Offensivmaschinen

Diese Begegnung steht für sich schon unter besonderen Vorzeichen. Derrick Marks steht vor seinem Debüt im Merlins-Trikot, Philipp Neumann wird erstmals auf heimischem Parkett auflaufen. Vor allem aber verspricht die Partie hochspannend zu werden. Als Tabellendritter sind die Karlsruher als Aufsteiger das Sensationsteam der laufenden Saison und erster Verfolger des Spitzenduos Vechta und Crailsheim. Ihre größte Stärke haben Merlins und Lions gemeinsam: Offensive! So zaubern die Merlins ligaweit die meisten Punkte pro Spiel auf das Parkett (89,1), gefolgt von den Löwen, die mit 83,8 erlegten Zählern pro Partie den zweitbesten Wert erreichen. Dass beide Teams aber auch anders können, stellte das Hinspiel unter Beweis, welches die Merlins knapp mit 78:75 für sich entscheiden konnten. Nicht nur deshalb stehen die Crailsheimer gegen Karlsruhe vor einer großen Herausforderung. Mit neun Siegen auf fremdem Parkett kommen die Lions als eines der auswärtsstärksten Teams nach Hohenlohe.

Somit wird die ganz besondere Hexenkesselstimmung in der Arena Hohenlohe vonnöten sein, um den Aufsteiger am Sonntag weiter auf Distanz zu halten und einen ganz großen Schritt in Richtung Top-2-Platzierung zu machen. Das Heimrecht in der ersten Runde, also einen Platz unter den ersten vier, könnten die Merlins mit einem Sieg gegen Karlsruhe bereits sicherstellen.

Wer kein Ticket für das Spitzenspiel ergattert (erhältlich im VVK: www.crailsheim-merlins.de/tickets), kann die Partie wie gewohnt per Livestream von MerlinsTV verfolgen unter www.airtango.live.

Stimmen vor dem Spiel:

Tuomas Iisalo (Headcoach Crailsheim Merlins): „Es wird ein schweres, aber sicher für die Zuschauer unterhaltsames Spiel, da sowohl Karlsruhe als auch wir das Tempo sehr hoch halten. Karlsruhe spielt ungewöhnlich und vor allem in der Defense sehr aggressiv. Damit erzwingen Sie viele Turnover der Gegner, gehen aber auch das Risiko eigener Fehler ein. Insgesamt aber kommen Sie mit ihrer Verteidigungsleistung an das Niveau von Vechta heran. Zudem haben sie mit Pluskota und Reischel das effektivste deutsche Duo der Liga in ihren Reihen und spätestens mit der Ergänzung durch Joshua Greene einige hervorragende Pick and Roll Spieler. Der Schlüssel für uns wird das Rebounding und die Minimierung der Ballverluste sein.“

Ingo Enskat (sportlicher Leiter Crailsheim Merlins): „Nach der langen Pause freuen sich alle endlich wieder auf ein Heimspiel. Noch dazu gibt es ein echtes Spitzenspiel gegen den Tabellendritten, möglicherweise auch eine spätere Playoff-Paarung. Schon im Hinspiel war es eng. Jetzt haben sich beide Teams nochmal verstärkt und Karlsruhe hatte bis zur überraschenden Niederlage in Chemnitz eine starke Serie. Gegen die auswärtsstarken Lions müssen wir hochkonzentriert zur Sache gehen!“

Homepage Modul Offseason

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mittwoch und Freitag ist die Geschäftsstelle geschlossen.