• Titelbild Webiste Fanshop 2
  • Titelbild Webiste Jost
  • Titelbild Webiste Arena

Logo 2 Basketball Bundesliga    NBBL OWM MR HF 4c    JBBL_Ohne_Hoch.png

 facebook  facebook  facebook  facebook

letztes Spiel: vs. 90 : 103
Next: 27.04.2018 - 19:30 Uhr vs. Details Tickets
Next: 29.04.2018 - 17:00 Uhr vs. Details Auswärts

Tickets Playoffs web

Shuttle

Es gab eigentlich sogar noch eine extra Portion Sahne auf den Kuchen des Jubiläums-Heimspiels der Crailsheim Merlins. Nach fünf Extraminuten in der Arena Hohenlohe stibitzte aber der Gast aus Heidelberg das Tortenstück und gewann mit 67:72 (Foto: Steffen Förster).

IMG 9130

Crailsheim, 01.10.2016. Es kribbelte, es brodelte vor dem Heimspiel-Auftakt in der Arena Hohenlohe. „Endlich geht es wieder los“ schwebte förmlich durch das weite Rund. Aber auch ein Hauch von „business as usual“ schwang mit, denn schließlich hat sich die Spielstätte der Crailsheim Merlins im Vergleich zur ersten Bundesliga kaum verändert. Mit 2069 Zuschauern begrüßten die Zauberer auch mehr Zuschauer als in jedem Zweitliga-Spiel – ausgenommen XMas-Games – zuvor. Ebenfalls bekannt, aber immer wieder kreativ und neu, sind die Tribünenchoreographien der Merlins Supporters. Auch anlässlich der Jubiläums-Saison der Merlins hatte der Fanclub wieder ein großes Banner vorbereitet und grüßte mit zahlreichen Begriffen aus 30 Jahren Merlinsgeschichte. Damit war eigentlich alles angerichtet für den standesgemäßen Heimspiel-Auftakt in die ProA-Saison 2016/2017. Eigentlich.

Spielverlauf

Das Ziel von Fans und Team war klar: Zum Auftakt in die Jubiläumssaison keine Geschenke verteilen und vor der anschließenden Party im Hangar die Punkte in der Arena Hohenlohe festhalten. Dass die MLP Academics Heidelberg den Partycrasher spielen wollten, machten die Gäste jedoch von Beginn an klar.

Die ersten vier Zähler gingen auf das Konto der Kurpfälzer, ehe Konrad Wysocki per krachendem Dunking das erste Ausrufezeichen setzte. Der weitere Verlauf des ersten Viertels war von harter Defensivarbeit geprägt, Punkte gab es fast ausschließlich von der Freiwurflinie. 14:12 lautete der Zwischenstand nach dem ersten Viertel, eine knappe Führung also für die Hausherren, welche Schwung für die Anfangsphase im zweiten Abschnitt sorgte. Dennoch blieben offensive Highlights auf beiden Seiten eher eine Seltenheit, rund zwei Minuten vor der Halbzeitpause stand es 24:20 für die Merlins, nach 20 effektiven Spielminuten hatte Heidelberg zum 26:26 ausgeglichen.

Der Halbzeitstand konnte nur erahnen lassen, welches Drama der weitere Spielverlauf bereithalten würde. Nach der Pause konnten beide Mannschaften zunächst ihre Schlagzahl erhöhen und sich mit kleineren Läufen gegenseitig neutralisieren. Das bessere Ende des dritten Viertels hatten die Gäste auf ihrer Seite und konnten eine 42:46-Führung mit in die – vermeintlich – letzten zehn Minuten nehmen. Als sich während dieser Phase weiterhin kein Team klar absetzen konnte, hing eine gewisse Vorahnung in der Luft. Im Hexenkessel der Arena Hohenlohe lief alles auf eine Extraschicht namens Verlängerung hinaus, die mit dem 60:60 bei der Schlusssirene auch Gewissheit wurde.

Die Entscheidung fällt zu Beginn der Verlängerung

Die fünf Extraminuten sollten also die Entscheidung bringen, letztendlich zeichnete sich diese aber schon zu Beginn der Overtime ab, als sich die Gäste zum 60:65 absetzen konnten. Den Merlins gelang es trotz verbissenem Fight nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen. So mussten sich die Jubilare mit 67:72 geschlagen geben. „In der Overtime kann natürlich alles passieren“, resümierte Merlins-Headcoach Tuomas Iisalo nach dem Krimi und sah die Gründe für die Niederlage im Verlauf der regulären Spielzeit: „Offensiv greifen unsere Zahnräder noch nicht. Wir haben gut verteidigt, daher ist die Niederlage natürlich umso bitterer.“

Nächstes Spiel schon am Dienstag

Nach der Sonderschicht bleibt für die Merlins nur wenig Zeit zur Regeneration. Schon am kommenden Dienstag (4.10., 20:00 Uhr) steht für das Iisalo-Team das nächste Auswärtsspiel bei den Baunach Young Pikes an. Das Farmteam der Brose Bamberg unterlag am Samstagabend dem Mitteldeutschen BC mit 85:71.

Zuhause wollen die Merlins am nächsten Samstag den ersten Sieg dieser Saison einfahren. Am 8.10. gastieren die ETB Wohnbau Baskets Essen in der Arena Hohenlohe. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr, Tickets und alle Vorverkaufsstellen gibt es unter www.crailsheim-merlins.de/tickets

Neumann Spielplan web small

Web Styles Button

 

ALLE SPIELE LIVE!

Verfolgt alle Spiele der 2. Basketball-Bundesliga auf: www.airtango.live!
Alle Heim- und Auswärtsspiele der Merlins, Highlights und Pressekonrefenzen im MerlinsTV-Channel!

 airtango Logo 01

Spieltermine

  1. Playoffs
  2. Sonstige
PLAYOFFS 2018
Heimspiele: Arena Hohenlohe
Fett gedruckt: Feste Termine
Kursiv gedruckt: Mögliche weitere Termine
Spiel 2 und Spiel 4 sind jeweils Auswärtsspiele
1. Runde
Spiel 1:
Sonntag, 08.04.18
18:00 UHR
Spiel 3:
Samstag, 14.04.18
19:30 UHR
2. Runde
Spiel 1:
Samstag, 21.04.18
19:30 UHR
Spiel 2:
Dienstag, 24.04.18
20:00 Uhr
Spiel 3:
Freitag, 27.04.18
19:30 UHR
Spiel 4:
Sonntag, 29.04.18
17:00 Uhr
Spiel 5:
Dienstag, 01.05.18
18:00 UHR
Finale
Hinspiel:
Freitag, 04.05.18
19:30 UHR
Rückspiel:
Sonntag, 06.05.18
18:00 UHR
Heimspiele: HAKRO ARENA CRAILSHEIM
Samstag, 21.04.
10:00 Uhr
U8m
Turnier in Pforzheim

12:30 Uhr
U14m Bezirksliga
Merlins II vs. Feuerbach

15:00 Uhr
Regionalliga
Merlins II vs. Mainz
Sonntag, 22.04.
14:00 Uhr
U10m Landesliga
Stuttgart vs. Merlins

Samstag, 28.04.
10:00 Uhr
U10m Landesliga
FINAL FOUR

12:00 Uhr
U12m Landesliga
FINAL FOUR in Ludwigsburg

20:00 Uhr
Regionalliga
Limburg vs. Merlins II
Sonntag, 29.04.
10:00 Uhr
U12m Landesliga
FINAL FOUR in Ludwigsburg
Samstag, 05.05.
10:00 Uhr
U8m
Turnier in Karlsruhe
next
prev

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mittwoch und Freitag ist die Geschäftsstelle geschlossen.